Im Sommer 2016 wurde die Projektgruppe Medical Wearables, bestehend aus 3 Schülern der Oberstufe und einem studentischen Betreuer auf Initiative von Heinz Voggenreiter gegründet. Ziel  ist  es,  medizinische Daten des Menschen zu erfassen. In einem ersten Projektschritt haben wir uns  darauf geeinigt, den Fokus auf die Bewegung des Knies und der Füße zu legen und damit die Rehabilitation von Patienten nach Knieoperationen zu erfassen und zu vereinfachen. Ziel ist eine ständige Messplattform für die Bewegung des Knies, um etwaige Fehlstellung und Schonhaltungen ohne die Verwendung eines künstlichen Versuchsaufbaus, wie bei einem Arzt, zu erkennen. Weiterhin soll eine Visualisierung der Daten über eine Übertragung an ein Smartphone oder eine Smartwatch erzielt werden.

Für die Erfassung der Bewegung des Knies wurden recht schnell Dehnmessstreifen als das Mittel der Wahl gefunden. Hierbei unterstützt uns das DLR, Herr Kraft tatkräftig.

Die notwendige Messverstärkerschaltung wird zunächst auf einem Steckbrett aufgebaut und auf eine konstruierte und geätzte Platine in SMD Bauweise übertragen. Die Schaltung für die Dehnmessstreifen und ein Testlauf des Messaufbaus auf einem Laufband ist geplant. Außerdem sollen erste Konzepte und Schaltungen zur Messung des Fußdrucks entstehen und in das bestehende Konzept integriert werden.

 

 

Projektleiter: Konstantin Hinsberger, Student Simulationstechnik

 

Leider sind derzeit zu diesem Projekt keine Anmeldungen möglich!