Von der Theorie in die Praxis Windkanal Hier bieten wir interessierten Schülerinnen und Schülern das eigenständige Experimentieren an unserem Windkanal an. Beliebter Einstieg ist zum Beispiel das Vermessen von Widerstandsbeiwerten an maßstabsgerechten oder selbstgebauten Automodellen. Weitere Schwerpunkte: Messung von Strömungsgeschwindigkeiten, Nachvollziehen physikalischer Gesetze, Auftrieb und Widerstand beliebiger Körper optimieren, Luftströmungen sichtbar machen, Eigenschaften von laminarer und turbulenter Strömung erfahren. Das Angebot richtet sich an gesamte Schulklassen unter Leitung der zugehörigen Physik- oder NWT-Lehrkräfte. Die  Projekte werden unterstützt durch Betreuer des Aerospace-Lab. Kontaktaufnahme an das Aerospace-Lab oder direkt an klaus.hinkel@aerospace-lab.de Windkanal Klassenstufe: 8 bis 11 Termine werden in Absprache mit der Schule festgelegt. Projektleiter: Dipl.-Ing. Klaus Hinkel Jetzt hier anmelden