Wir gratulieren allen Jugend forscht TeilnehmerInnen, die das LAB so hervorragend vertreten haben!

Jugend forscht – jedes Jahr wieder eine große Herausforderung für alle TeilnehmerInnen und besonders auch für die BetreuerInnen, doch der Einsatz hat sich auch dieses Jahr wieder richtig gelohnt!

IMG_0936Team Elektrolyseur – Pierre, Jan, (hinten von links), Reja und Hannah

Das Team „Luftgestützte Windturbine“ konnte einen 3. Platz + einen Sonderpreis vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in der Kategorie „Erneuerbare Energien“ mit nach Hause nehmen, worüber die 3 Jungs, Alex Heller, Marius Weigel und Timo Hätinger mit Ihren Betreuern Julian Heinzel und Lukas König sehr begeistert waren. Das Team „ Inspektion großer Photovoltaik-Anlagen mit einer Drohne“ bekam einen Sonderpreis der „Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung“, Leonard Bröckling, Jonathan Wendel und Florian Wendler mit den Betreuern Benjamin Saage und allen voran Klaus Hinkel, der übergreifend in beiden Projekten arbeitete, freuten sich darüber und über die gelungenen 2 Tage. Unser „Neulings-Team“ „Optimierungsparameter eines Elektrolyseurs“ mit Hannah Reiß und Andi Braun als BetreuerInnen und Reja Gauß, Jan Schmuck und Pierre Blaschke als TeilnehmerInnen, bewegten sich zum ersten Mal auf dem „Jugend forscht-Parkett“. „Es ist super toll, hier zu sein und all diese Erfahrungen machen zu dürfen“, so Pierre Blaschke. Die Jury war voll des Lobes von der vorgestellten Arbeit, dem Vortrag und dem Anschauungsmaterial, welches die Gruppe laut Jury „sehr authentisch“ präsentierte. Nächstes Jahr will sich das Team in der Kategorie Chemie anmelden und diese „kräftig aufmischen“.

In den letzten Wochen und Monaten wurde viel Zeit für die Ausarbeitung der Dokumentationen, die Erstellung der Bauteile und Versuche aufgewendet. Die Werkstatt war in den letzten Monaten immer gut besucht und unser Werkstattleiter, Walter Bauer und Heinz Seidel unser Seniorexperte, leidenschaftliche Bastler, waren stets ausgebucht. Ehrgeiz, Eifer und Fleiß waren in allen 3 Teams besonders groß vertreten, gewürzt mit viel Spaß und Humor, der besonders die Rückschläge schnell wieder vergessen ließ. Schön zu sehen war, dass alle 3 Teams mit ihren BetreuerInnen sehr gut harmonierten und eng zusammengewachsen sind. Eine wunderbare „winwin-Situation“.

Unisono war zu hören, dass alle Jugendlichen und auch die BetreuerInnen die 2 Tage sehr genossen haben.

„Die Präsentationen liefen gut, immer wieder waren sehr interessierte Leute am Stand und das ganze „Drumherum“ dieser Veranstaltung, inklusive das Essen und die Verpflegung waren echt super hier“, so Alex.

Der Einsatz hat sich voll und ganz gelohnt und die Stimmung hätte nicht besser sein können. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

 

IMG_5647 kTeam Inspektionsdrohne – Leonard, Jonathan, Florian (von links)

 

IMG_0941Team Windturbine – Marius, Alex, Timo (von links)

 

IMG_0958[1]Urkundenüberreichung durch Dr. Bernd Vöhringer, Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen an die LAB’ler

 

IMG_0968Abschlussfeuerwerk mit allen TN und Betreuern