Auf Einladung des Motorsportclubs Herrenberg zeigte das AEROSPACE LAB bei den Herrenberger Autotagen 2018 am 17. und 18. März den aktuellen Stand des Kernprojekts „ Gokart mit Brennstoffzellenantrieb“.

Joshua, Christian, Tom, Jan, Flo, Jakob, Tobias und Ingfried erklärten den vielen Besuchern die vielseitigen Forschungsarbeiten des Gokart Projekts, insbesondere den Brennstoffzellenstack für das Gokart 1.0 und das Mockup für das Gokart 2.0.

Unsere Jugendlichen konnten mit ihrem Knowhow die Funktionsweise der Brennstoffzelle, die Verrohrung, die vielen Komponenten, sowie die Systemintegration beim Gokart 1.0 mit Hilfe der Arduino-Programmierung fachmännisch erklären. Ebenfalls erklärten sie den Besuchern, wie elektrische Radnabenmotoren funktionieren, was sie am Mockup 2.0 demonstrierten. Speziell den Kindern machte es Spaß, mit dem Gashebel den Motor laufen lassen.

Das Teilprojekt ‚Wasserstofftankstelle‘, zur Gewinnung von Wasserstoff, mit selbst hergestellten Elektrolysekammern, wurde ebenfalls vorgestellt.

 

Unser Projektleiter Ingfried nützte die Möglichkeit, mit kompetenten Gesprächspartnern vom  MSC,  über die Pläne der Akkus im Gokart 2.0 zu diskutieren. Innovative Pläne über Nano-Partikel-Zellen wurden diskutiert.  Wir hoffen, dass wir die Prototypen der Akkus, die wir in den Seitenspoilern integrieren wollen, zu Beginn des neuen Jahres erproben und auch einen neuen Sponsor willkommen heißen können.

Wir freuten uns  vielen Eltern und ihren Kindern  das AEROSPACE LAB mit seinen zahlreichen Projekten vorzustellen zu können. Vielleicht konnten wir auch einige neue  Jungforscher/innen begeistern.

Neben den interessanten Gesprächen, hatten wir noch ausgiebig Gelegenheit, die vielen tollen Autos auf der Messe zu bewundern.

Wir bedanken uns bei Klaus Hinkel für den Transport der Demo-Teile, sowie beim  MSC Herrenberg, dass wir unser Projekt auf der Messe präsentieren durften.