Liebe LAB Freunde,

für unsere Wiederöffnung arbeiten wir an einem tragbaren, gut durchführbaren und sicheren Hygienekonzept nach den neuesten Verordnungen ( 03. 09. 2020) des Kultusministeriums.

Wir prüfen in den nächsten Tagen genau, ob nach den neuen Vorgaben eine Öffnung mit Präsenz machbar ist.
Die Gesundheit der LAB’ler und aller Teilnehmer*innen ist uns sehr wichtig!

Sollte dies der Fall sein, würde eine Wiederöffnung ab dem 01. Oktober 2020 nach und nach stattfinden.

Ab  dem 12. September 2020 können sich alle Interessierten auf unserer Homepage über die Projektangebote, Projektzeiten, Gruppengrößen und das Anmeldeverfahren informieren.

Die Anmeldung ist erst ab dem 24. September 2020 ab 15:00 und ausschließlich über unsere Homepage möglich.
Die Freischaltung für die Anmeldung findet am 24. September statt, nicht vorher!!

Alle Schüler*innen, die im vergangenen Schuljahr einen Kurs belegt haben und weiter machen wollen, bitten wir, sich ebenfalls anzumelden. Dies ist aus organisatorischen Gründen notwendig!

Über alle Änderungen und Neuerungen informieren wir hier an dieser Stelle rechtzeitig.

In eigener Sache

Ab 01. Oktober 2020 wird Sieglinde Berger als Operative Koordinatorin ihre Arbeit im AEROSPACE LAB aufnehmen und die Nachfolge von Angie Voggenreiter antreten. Nach 11 Jahren sehr spannender, ausfüllender Tätigkeit mit wunderbaren Menschen der LAB-Family, wird Angie Voggenreiter am 30. September 2020  ihre beiden ehrenamtlichen Ämter als Operative Leiterin und Mitglied des Vorstands abgeben, um sich neuen Aufgaben zu widmen. In beratender Funktion wird sie auch weiterhin sowohl dem Vorstand , als auch der Operativen Koordinatorin zur Verfügung stehen. Die Umstrukturierungen wurden bereits vor der Corona Krise festgelegt.

Ebenfalls verabschiedet hat sich Inge Wolfer, Assistentin von Angie Voggenreiter und “die gute Seele des LABs“.
Inge Wolfer ist seit Ende Juli im Ruhestand , wird jedoch ebenfalls für den Schuljahresstart und die Einarbeitung ab September zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass Sieglinde Berger zusammen mit Monika Müller, “die fröhliche Seele im Büro“, sich der großen Herausforderung stellen und das AEROSPACE LAB durch diese schwierigen Zeiten in eine neue LAB-Zeit lenken.

Das AEROSPACE LAB  begeistert für Technik

Das Jugendforschungszentrum will Schüler*Innen aller Schultypen für Technik und Naturwissenschaften nachhaltig begeistern. Ohne Notendruck können sie selbst experimentieren und die Welt der Technik und Naturwissenschaften kennen lernen. Unter professioneller Anleitung  besteht die Möglichkeit, sich an technischen Projekten zu beteiligen und an Kooperationen mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie zu beteiligen. Ergebnisse können auf Messen, Konferenzen und bei Wettbewerben präsentiert werden.

 Um Mädchen und junge Frauen für MINT-Berufe nachhaltig zu gewinnen, bieten wir Girls Robotics Teams an.

Technik und Naturwissenschaften

Präsentation und Vermarktung

Lernen durch Machen und Erfahren

Technische Berufe

Teamarbeit und Kommunikation

Technische Studiengänge

Aktuelle Termine

Mitgliederversammlung: wird verschoben

10-jähriges Jubiläum: wird verschoben

 

Highlights

Grundprinzipien

Bei der Arbeit im Jugendforschungszenturm lassen wir uns von fünf Grundprinzipien leiten

Ganzheitlichkeit

Begeisterung für Technik und Persönlichkeitsentwicklung; Lernen für beide Seiten – Schüler und Betreuer.

Faszination

Motivation der Schüler durch das begeisternde Technologiefeld der Luft- und Raumfahrt.

Kooperation

Gezielte Kooperation mit regionalen Schulen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Universitäten und Industrie.

IDENTIFIKATION

Identifikation mit und Wahrnehmung durch die Kommunität der Luft- und Raumfahrt.

TRANSFER

Erweiterung der Projektinhalte über das Kernthemenfeld Luft- und Raumfahrt hinaus.

IDENTIFIKATION

Identifikation mit und Wahrnehmung durch die Kommunität der Luft- und Raumfahrt.

TRANSFER

Erweiterung der Projektinhalte über das Kernthemenfeld Luft- und Raumfahrt hinaus.

Verein

Unterstützen Sie unsere Arbeit als Mitglied oder Sponsor

Das Jugendforschungszenturm Herrenberg-Gäu Aerospace Lab e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der im November 2009 gegründet wurde. Als Mitglied oder Sponsor unterstützen Sie die Arbeit des Jugendforschungszentrums aktiv und ermöglichen das Angebot an altersgerechten Projekten für Schülerinnen und Schüler zu betreiben und laufend auszubauen.

Hier erfahren Sie mehr

Wir bedanken uns sehr bei allen aktuellen Sponsoren: