Skip to content

Flugrobotik: Drohnen der Zukunft

20190807_182334 (002)

Wenn Du neugierig und interessiert an Theorie und Praxis der Luftfahrt bist, dann bist Du bei uns richtig. Im Rahmen des Flugrobotik-Projekts bauen und experimentieren wir mit Drohnen und arbeiten mit Systemen wie Kameras, Bildübertragung, Telemetrie oder Kollisionsvermeidung. 

Im Projekt aus dem letzten Jahr haben wir eine Drohne, genauer einen Quadrokopter, selbst entworfen und gebaut. Dafür haben wir selbst einen Rahmen designt, gefräst und konstruiert, verschiedene Motoren und Steuergeräte getestet und alles selbst verlötet und zusammengebaut. 

Letztes Schuljahr konnten wir uns coronabedingt nicht so oft treffen wie geplant. Auch gemeinsame Ausflüge sind leider ausgefallen. Das soll sich im nächsten Jahr aber ändern! Wir haben unter anderem vor den Flugsimulator in Rottenburg zu besuchen. 

Für das kommende Schuljahr haben wir vor, uns mit dem aktuellen Thema erneuerbarer Energie zu beschäftigen. Im speziellen haben wir vor die Flugzeit eines ferngesteuerten Flugzeugs durch Modifikationen wie Solarzellen zu maximieren. Hierfür beschäftigen wir uns anfangs mit den physikalischen Grundlagen dieser Technik und konstruieren später selbst an unserem Modellflugzeug. Bevor wir uns diesem neuen Projekt widmen bauen wir jedoch eine Race-Drohne an der wir die Funk- und Steuertechnik kennen-, verstehen- und bedienen lernen.

Wir fördern Deine Entdecker- und Experimentierfreude und bieten die Teilnahme an einem anspruchsvollen Projekt, das in Abstimmung mit der Schule auch als Seminararbeit für das Abitur gewertet werden kann.

Klassenstufe
9 – J1

Termin:
Mo   18:00 – 20:00 Uhr

Betreuer:
Marius Weigel, Student Informatik, Timo Hätinger

Leonard Bröckling,  Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Unser Projekt wird gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung


Anmeldung

Voraussetzungen:

  • Spaß an Technik