Space Academy

robot car kit

Unser Projekt wird gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung



 

Wenn du Interesse an Robotern, am Konstruieren oder Programmieren hast, dann ist „Space Academy“ für dich das richtige Projekt.

Was mache ich in dem Projekt?

Das Ziel des Projekts ist ein Wettkampf am Ende des Jahres. In diesem werden zwei Roboter, in einer Art Ringen,  gegeneinander antreten.
In dem gesamten Projekt werdet ihr in zwei Gruppen arbeiten, deren Roboter sich dann am Ende des Jahres duellieren.

In deiner Gruppe hast du also das Jahr Zeit, euren Roboter so zu verbessern, sodass er am Ende hoffentlich gewinnt.
Verbessern klingt erstmal nicht sehr spannend, jedoch ist jegliche Modifikation erlaubt. Ihr könnt bei dem auf einem Arduino basierenden Roboter sowohl die Soft- als auch Hardware verändern. Hier ist also Erfindergeist und Kreativität gefragt.

Was lerne ich?

Um Veränderungen vornehmen zu können, lernst du von uns natürlich zuerst einmal die Grundlagen. Diese sind hier:
Das Konstruieren am Computer um z.B. neue Teile für den Roboter am 3D-Drucker zu drucken
Das textbasierte Programmieren, um den Roboter autonom auf den anderen Roboter reagieren zu lassen (z.B. ausweichen, Sensoren auslesen, …)

Klassenstufe
7 – 8

Termin:
Freitags ab 17:00

Betreuer:
Louis Dod, Student Luft- und Raumfahrttechnik
Aaron Schmidt, Detailkonstrukteur (EDAG Engineering GmbH)

Anmeldung

Dieses Projekt startet im Schuljahr 2019/20.

Voraussetzungen:

Interesse an Robotern
&
Grundlagen im Programmieren (z.B.: Robotik 2)
   oder
Bereits erste Erfahrungen mit Arduinos
   oder
Bereits erste Erfahrung in CAD-Systemen

 

Die Anmeldung ist noch nicht freigeschaltet. Weitere Informationen findest du (demnächst) auf der Startseite.