AEROSPACE LAB Projektgruppe „Flugrobotik“ gewinnt DLR – Schülerwettbewerb zum Thema    „Alternative Energien“

In dem deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. ) musste  in einem 7-minütigen Video ein überzeugendes Projekt der alternativen Energiegewinnung  vorgestellt werden.

lastentraeger

Bereits im Frühjahr 2016 hatte das Team „Flugrobotik“ sein Projekt „Stromerzeugung aus Windenergie“ bei Jugend Forscht mit Erfolg präsentiert. Die Schüler aus Herrenberger Gymnasien und Realschulen  wollten herausfinden, ob sich aus den in der Höhe zunehmenden Windgeschwindigkeiten günstigeren Strom als mit teuren stationären Windrädern gewinnen lässt.

team-windrad

Die Lösung war ein selbstgebautes Windrad mit Generator, das an einem Drachen auf 300m Höhe über Grund geführt wurde. Die Schwierigkeiten begannen erst, als im Verlauf des Projekts notwendig wurde, die Umgebungs- und Leistungsdaten während des Flugs per Telemetrie zu Überwachen und zu steuern. So wurde z.B. eine Scheibenbremse an der Generatorachse angebracht, um auf unerwartete Windgeschwindigkeiten zu reagieren.

img_0085

Das Team freut sich auf den Preis des DLR, eine Reise nach Köln zur Vorstellung des Projekts und den Erlebnistag im Europäischen Astronautenzentrum des DLR.